Februar

Georg M. Oswald "Vorleben"

26.02.2020, 19.30 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b

 

Die Journalistin Sophia lernt im Rahmen ihrer Arbeit den gefeierten Cellisten Daniel kennen. Aus der Affäre entwickelt sich eine Liebesbeziehung und sie zieht in seine Wohnung ins Münchner Glockenbachviertel. Dort beginnt sie eine Roman zu schreiben und stößt dabei irritierende Informationen aus Daniels Vergangenheit.
"Vorleben" beschreibt das ganz andere München, verknüpft Erinnerungen an Bars und Clubs und Straßenzüge und deren schräge, wilde Bewohner. Einmal mehr jongliert Georg Oswald gekonnte mit Elementen des Thrillers, baut eine Spannung auf, die einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen; im Subtext stellt der Roman essentielle nach Fragen nach der Wahrhaftigkeit in der Liebe, nach Vertrauen Misstrauen.

Buchpremiere mit Lesung und Gespräch

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.