Unsere nächste Veranstaltung
Der Tukan-Kreis empfiehlt:
   

Volker Braun
Widerspruch & Widersprüchliches

Volker Braun - Handstreiche Suhrkamp

Poetische Arbeit und Arbeit am Weltzustand hängen bei Volker Braun aufs engste zusammen. Nicht umsonst wurde der Arbeitsmann Flick zur parabelhaften Alter-Ego-Figur im Spätwerk des Schriftstellers, der sich schon zu DDR-Zeiten immer als ein deutscher Dichter verstand. Seine Literaturauffassung war jeden- falls zu jeder Zeit eng mit dem Geschichtsprozess verbunden. Während DDR-Zeiten hatte er es sich zur Aufgabe gemacht „den Sozialismus solange zu bekämpfen, bis er steht“. Nach der Wiedervereinigung weigerte er sich, die Reduzierung der Menschheitshoffnungen auf den freien Markt hinzunehmen. Volker Braun ist nie müde geworden, sich poetisch, erzählend und räsonierend mit den historischen Entwicklungen auseinanderzusetzen.

Am 7. Mai wird Volker Braun 80. Zu diesem Datum erscheinen zwei neue Bücher: Verlagerung des geheimen Punkts. Schriften und Reden sowie ein Band mit dem Titel Handstreiche, in dem Handarbeit, Intervention und Attacke auf vieldeutige Weise ineinanderspielen. „Was erwartet ihr von mir? Widerspruch. Widersprüchliches werdet ihr hören“, lautet einer dieser Aphorismen, mit denen der Dichter seine Positionen und seine Poetik umkreist.

   
Volker Braun © Peter Peitsch
© Peter Peitsch

 

Volker Braun, geboren 1939 in Dresden, arbeitete in einer Druckerei in Dresden, als Tiefbauarbeiter im Kombinat Schwarze Pumpe und absolvierte einen Facharbeiterlehrgang im Tagebau Burghammer. Nach seinem anschließenden Philosophiestudium in Leipzig wurde er Dramaturg am Berliner Ensemble. Anfang der sechziger Jahre erlangte Volker Braun mit seiner Lyrik Bekanntheit und machte sich bald auch als Dramatiker, Prosaautor und Essayist einen Namen. Für sein Werk erhielt er zahlreiche bedeutende Literaturpreise, darunter 2000 den Georg-Büchner-Preis. Von 2006 bis 2010 war er Direktor der Sektion Literatur der Akademie der Künste. Volker Braun lebt in Berlin.

Lesung und Gespräch mit Volker Braun anlässlich seines 80. Geburtstages

Moderation: Eberhard Falcke




28. Mai 2019 
19.30 Uhr
 
7,-/5,- €

Seidlvilla
Nikolaiplatz 1b
80802 München
Lageplan




 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.